Einlage-Mitgliedschaft

Im Rahmen seiner Prüfung hat das Bundesamt für Bank- und Kreditwesen (heute Bundesamt für Finanzdienstleistungsaufsicht/BaFin) ProSolidar mehrere Auflagen erteilt. Dazu gehört, dass alle Einlegerinnen und Einleger Mitglied bei ProSolidar e.V. sein müssen. Entsprechend wird automatisch mit der getätigten Einlage eine „Einlage-Mitgliedschaft“ eingerichtet. Diese erlischt ebenso automatisch mit der Rückzahlung der Einlage. Die Beiträge für diese Mitgliedschaft werden durch die einmalige Zahlung des Agios bei Tätigung der Einlage für die gesamte Dauer der Mitgliedschaft bzw. Einlage abgegolten. Es entstehen keinerlei weitere Kosten.

Bei Zeichnung weiterer Einlagen kann mitunter ein weiteres Agio anfallen. Die Entscheidung über eine Reduzierung bzw. einen Verzicht auf dieses weitere Agio obliegt dem Vorstand von ProSolidar und wird von Fall zu Fall bei der Ausarbeitung der allgemeinen und öffentlichen Erhöhungs­angebote entschieden.

Die Einlage-Mitgliedschaft ist nicht zu verwechseln mit der bei ProSolidar möglichen und erbetenen Fördermitgliedschaft.

↑ nach oben